Unter diesem Motto stand das

8. Bayerische Energieforum der Bayerischen Gemeindezeitung

am 25. Juni 2015 im Bürgerhaus in Garching bei München.

Wir von Tyczka Totalgaz waren natürlich auch mit dabei. Was mich freut ist, dass die Energiewende auf kommunaler Ebene schneller voran kommt als auf der bundespolitischen Ebene. Hier werden mutig neue Wege gegangen, Energie effizient einzusetzen. Denn klar ist: die Entscheidungen, die heute für die Energieversorgung in den bayerischen Kommunen gefällt werden, sind für die nächsten Generationen wirksam.

Das bayerische Energieforum bot uns eine interessante Plattform zum Netzwerken: Vertreter der Kommunen informierten sich über neue Möglichkeiten der Energieversorgung, innovative Dienstleistungen, konkrete Energie-Lösungen und gut funktionierende Referenzen von umgesetzten Konzepten. Dabei kamen wir mit vielen Teilnehmern in einen regen Erfahrungsaustausch.

Das Energieforum hatte auch mehrere Vorträge im Gepäck. Inhaltlich spannten sie einen breiten Themenbogen von regenerativen Energien über Energieberatung, neue Technologien, Kraft-Wärme-Kopplung bis hin zu Contracting und Förderprogramme.

Flüssiggas als alternative Energie zu Erdgas ist  so gut wie unbekannt

Das fiel mir auf – schade! Und dennoch eine gute Chance für uns, denn wir haben hier schon jede Menge Erfolgsgeschichten vorzuzeigen! Nicht nur bundesweit, sondern gerade auch in Bayern. So nutzte ich die Chance, vor Ort mit Bauamtsleitern und Bürgermeistern ins Gespräch zu kommen. Mit einer modernen und umweltverträglichen Energieversorgung wie Flüssiggas wertet die Gemeinde ihre Baugrundstücke auf. Dabei ist es ganz gleich, ob sich ein Privathaus, Gewerbe- und Industriebetriebe oder auch kommunale Einrichtungen an das öffentliche Flüssiggas-Netz anschließen. Und mit Tyczka Totalgaz hat die Kommune einen engagierten und erfahrenen Partner an der Seite, die das Projekt von A – Z betreut und koordiniert. Das ist eine unserer Stärken, nicht nur von mir als Produktmanager, sondern auch von meinen Kollegen in den anderen Regionen.

Sie möchten mehr wissen über die kommunale Energieversorgung mit Flüssiggas? Dann freue ich mich auf Ihre Mail.

 

Schöne Grüße,

Ihr Thomas Fischer

 

Thomas Fischer

Produktmanager

 

Lesen Sie hier mehr zum Thema  Flüssiggas-Netze.